Super-Foods
Ihre Geheimwaffe für die Weihnachtsfeiertage

Tipps und Tricks, wie Sie leckere Superfoods in Ihr Weihnachtsmenü mogeln und so Körper und Geist nachhaltig erfrischen.
Super-Foods
Sie fühlen sich ausgepowert und schlapp? Ihre Haut ist nicht so straff, wie Sie sich das wünschen? Die Konzentrationsfähigkeit lässt nach? Ganz zu schweigen vom vorweihnachtlichen Stress, der Sie dieses Jahr so richtig gepackt hat? Natürlich können Sie nun zu allerlei Pillen und Pülverchen greifen, um Ihrem Körper zusätzliche, aufbauende Nährstoffe zuzuführen. Probieren Sie doch zuerst mal diese Superfoods aus:

ENERGIESPENDER
 Acaibeeren
Die säuerlichen Früchte enthalten reichlich essenzielle Fettsäuren. Diese braucht unser Körper für nahezu jeden Transportvorgang, vor allem aber, um die Nährstoffe aus der Nahrung in unsere Energiekraftwerke, die Mitochondrien, zu bringen. Bereiten Sie sich einen köstlichen Smoothie zu, indem Sie 1 EL Acai-Pulver mit 1 Banane und 100g Himbeeren pürieren.

Acerola

Die rote Kirsche ist reich an Vitamin C und Zink, die an zahlreichen Stoffwechselaktionen beteiligt sind. Ohne diese Nährstoffe fühlen wir uns schlapp lustlos. Zudem wird das Vitamin C aus der Acerola langsamer vom Körper ausgeschieden als das aus anderen Früchten. Genießen Sie ein Glas Acerolasaft als alkoholfreien Aperitiv.

Alfalafasprossen
Ihr Name bedeutet auf Arabisch „Vater der Nahrung". Mit Recht, denn die Nährstoffkombination aus Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen und Antioxidantien die schon in einer einzigen Alfalfa-Sprosse enthalten ist, liefert sofort Energie. Zudem pushen Saponine das Immunsystem. Mischen Sie die Sprossen unter Ihren Salat oder geben Sie sie als Topping auf Ihr Brot.

Guarana
Die aus Südamerika stammende Frucht enthält fünfmal so viel Koffein wie Kaffeebohnen. Wegen ihrer belebenden Wirkung wird sie auch „Frucht der Jugend" genannt. Rühren Sie einen halben Teelöffel Pulver in Ihren Tee – das reicht als Wachmacher!

Lupinen
Lupinen liefern jede Menge Eiweiß, wenn man einen schnellen Powerschub braucht. Die Proteinzusammensetzung ist der in unserem Körper sehr ähnlich, daher steht uns die Energie auch so schnell zur Verfügung. Produkte, in denen Lupinen enthalten sind, finden Sie in Ihrem Biomarkt.

SCHÖNHEIT
Artischocke
Der in Artischocken so reich vorhandene Bitterstoff Cynarin tut Magen und Darm besonders gut. Zusätzlich sorgt der hohe Eisengehalt für einen tollen Detox-Effekt. Der Mineralstoff schleust die Giftstoffe nämlich über die Nieren aus dem Körper. Besonders gut: Die kleinen, zarten Köpfe. In Schreiben schneiden und in der Pfanne mit etwas Olivenöl und Zitronensaft dünsten. Salzen, pfeffern und mit frischen Kräutern bestreut servieren.

Buttermilch
Sie ist sehr kalium- und wasserreich und diese Kombination ist ideal, um Flüssigkeitseinlagerungen zu beseitigen und die lästigen Dellen an Bauch und Po zu glätten. Sie schmeckt pur sehr gut, lässt sich aber auch mit frischem Obst oder Gemüse zu einem Drink mixen.

Granatapfel
Die in der Exotenfrucht enthaltenen Polyphenole zählen zu der Gruppe der Antioxidantien. Sie fangen freie Radikale und verlangsamen so die natürliche Zellalterung. Die Beauty-Wirkung von Granatäpfeln ist viermal so stark wie die von grünem Tee. Die Kerne schmecken frisch als Salat-topping oder zu Saft gepresst.

Getrocknete Mango
Die Exotin liefert sehr viel Vitamin A und in getrockneter Form ist die Konzentration hoch. Das fettlösliche Vitamin beschleunigt die Zellerneuerung unserer Haut und wird so zum super Anti-Aging-Mittel. Drei getrocknete Mangostreifen am Tag bewirken bereits eine Hautverjüngung.

Moringa
Die indische Pflanze ist absoluter Spitzenreiter in Sachen Kalzium. Sowohl die Blätter als auch die Wurzeln sorgen für festes Haar, starke Finger- und Fußnägel. Übrigens enthält die Wurzel hochwertiges Eiweiß, das den Kollagenaufbau unterstützt und so das Bindegewebe strafft. Moringapulver kann Dressings oder Suppen aufpeppen.

BODYTUNER
Buchweizen
Das glutenfreie Knöterichgewächs erlebt gerade ein regelrechtes Revival. Es liefert alle acht essenziellen Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Mit dieser Proteinzusammensetzung kann sich die Muskulatur nach einer körperlichen Anstrengung schnell wieder regenerieren und am nächsten Tag vollen Einsatz zeigen. Geben Sie einen Esslöffel gerösteten Buchweizen über Ihr Müsli oder Ihren Salat - das nussige Aroma passt fast immer.

Kokosöl
Das aromatische Pflanzenfett hat einen stark regulierenden Einfluss auf unseren Blutzuckerspiegel. Das Öl puffert extreme Schwankungen einfach ab und verhindert so unkontrollierte Hungerattacken, die beim Abfallen des Blutzuckers entstehen würden. Zudem ist Kokosöl dank seiner überwiegend mittelkettigen Fettsäuren kalorienarmer als andere Speiseöle. Das Öl eignet sich sowohl zum Backen als auch zum Braten.

BRAINFOOD
Noni

Wer sich den Aufgaben des Alltags nicht mehr gewachsen fühlt, findet in Noni den optimalen Helfer. Die Frucht enthalt Iridoide, die eine große Rolle bei Stressbewältigung und Depressionen spielen. Noni wirkt erst ab einer dauerhaften Anwendung von mindestens drei Monaten. Dafür täglich 50 Milliliter Saft in 200 Milliliter Wasser trinken.

Pekanüsse
Um konzentriert und effizient denken zu können, ist es wichtig, die Gehirnzellen mit ausreichend Energie zu versorgen. Das wasserlösliche Vitamin B1 steigert die Zuckerverwertung im Körper und liefert ihnen so schnellen Nachschub. Zwar steckt Vitamin B1 in fast allen Nüssen, aber längst nicht so viel wie in der Pekannuss. Mit zehn Gramm Ballaststoffen pro 100 Gramm dürfen sich auch Figurbewusste die Nuss schmecken lassen. Die milde Pekannuss ist universell einsetzbar.

Soja
Tofu und Co. sind besonders reich an Cholin und Ledthin. Cholin steuert Nervenprozesse, Gedächtnisvorgänge und Stimmungen. Lecithin verhindert Ablagerungen in den Gefäßen des Gehirns. Gemeinsam macht uns das Dream-Team fit im Kopf. Um die kleinen grauen Zellen auf Trab zu bringen, reichen 150 Gramm Sojajoghurt am Tag. Übrigens: Richtig mariniert, schmeckt Tofu spitzenmäßig. Dafür Sojasoße und Honig verquirlen und den Tofu darin 30 Minuten einlegen.
Das große Anti-Entzündungs-Kochbuch
Buch von Anne Larsen
24,99 €*
Über 100 gesunde Rezepte, um heimliche Entzündungen zu bekämpfen und den Körper in Balance zu bringen
Die Ernährung-Docs - Anti-Aging fürs Gehirn
Buch von Dr. med. Matthias Riedl und anderen
26,99 €*
Wie die richtige Ernährung uns länger geistig fit hält
Essen gegen Schmerzen
Buch von Liebscher-Bracht und Johann Lafer
34,00 €*
Der Wegweiser für ein schmerzfreies Leben mit 90 Rezepten und speziellen Übungen
Die beste Ernährung für die Wechseljahre
Buch mit 140 vitalisierenden Rezepten
20,99 €*
Hormone natürlich ausgleichen, Beschwerden lindern, Gewicht halten.
Die Ernährung-Docs - Starkes Herz
Buch von Dr. med. Matthias Riedl et al.
26,99 €*
Die besten Ernährungsstrategien bei Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Arteriosklerose und Co.
Köstlich essen - Reizdarm
Buch
22,99 €*
Endlich Ruhe im Darm!
Das Verjüngungs-Kochbuch
von Nina Ruge & Stephan Hentschel
29,99 €*
Verjüngung ist möglich – mit genussvoller Gesundküche!
Newsletter-Bild

Newsletter abonnieren!