Anmelden
Warenkorb (0)

12.10.2018 | Was tun gegen Rückenschmerzen?

Rückengerecht leben heißt vor allem, in Bewegung bleiben. Was früher selbstverständlich war, muss der moderne Büromensch gezielt fördern. Warum aber brauchen wir Bewegung? Die Evolution hat uns klar auf Bewegung getrimmt. Denn die längste Zeit in unserer Entwicklungsgeschichte liefen wir als Jäger und Sammler durch die Welt.
 
[mehr...]

04.10.2018 | Wie beweglich sind Sie?

Joggen, Wandern, Fahrradfahren, Muskeltraining – damit bringen wir unsere Figur wunderbar in Form. Wie aber steht es um unsere Beweglichkeit? Denn gerade Dehnübungen sind wichtig, wenn wir unseren Körper modellieren und topfit halten möchten. Sie verhelfen nicht nur zu größtmöglicher Beweglichkeit, sondern auch zu einer schönen, anmutigen Haltung und zu einer kraftvollen, eleganten und symmetrischen Figur. Testen Sie sich selbst: Wie beweglich sind Sie denn tatsächlich?
 
[mehr...]

28.09.2018 | Zu sich selbst finden

Manchmal ist es das Beste für uns, wenn wir uns zurückziehen und allein sind. Wenn wir einen Ort der Ruhe gefunden haben, schaffen wir es auch, unsere erschöpften Energievorräte aus eigener Kraft wieder neu aufzufüllen. So ein Rückzug lässt uns mit mehr Energie zurückkehren und wir können es wieder mit der Welt aufnehmen.
 
[mehr...]

20.09.2018 | Fit am Berg mit der richtigen Ernährung

Herbstzeit = Wanderzeit. Genusswanderungen in schönster Landschaft machen nicht nur sehr viel Freude, sondern sorgen ganz nebenbei auch noch für eine gute Figur.  Vor allem wenn Sie bergauf gehen oder auf unebenen Wegen unterwegs sind, verbrennen Sie viele Kalorien. Deshalb ist es besonders wichtig, bei einer Bergtour auf die richtige Ernährung zu achten - vor, während und nach der Tour!
 
[mehr...]

13.09.2018 | Der richtige Sport für Ihr Alter

Sport macht glücklich! Sport hält jung! Für Sport ist man nie zu alt - auch wenn Sie noch nie Sport getrieben haben. Doch wie anfangen, wenn Sie bereits beim Anblick von Laufschuhen ins Schwitzen geraten? Wir erzählen Ihnen, mit welchen Sportarten Sie - egal in welchem Alter - fit, jung und gesund werden können.
 
[mehr...]

07.09.2018 | Schön im Schlaf- so machen Sie aus Ihrer Nachtruhe eine Schönheitskur

Nachts, wenn die Träume zu uns kommen und uns in unbekannte Welten mitnehmen, beginnen in unserem Körper die Aufräumarbeiten. Unser Blut sorgt dafür, dass Bausteine aus Aminosäuren, Fetten und Zuckerstoffen in alle Regionen des Körpers ausschwärmen. Zellen reparieren die Spuren des Tages, die an unserer Haut durch Stress oder UV-Licht entstehen. Durch das UV-Licht der Sonne entstehen am Tag freie Radikale und schädigen die Haut. In der Nacht werden sie wieder unschädlich gemacht. Gleichzeitig produzieren bestimmte Zellen des Bindegewebes, die sogenannten Fibroblasten, neues Kollagen und geben der Haut Spannkraft. Allerdings fährt unser Körper diese Produktion bereits im Alter von 25 Jahren zurück. Keine Panik! Sorgfältige Nachtpflege kann wahre Wunder wirken!
[mehr...]

31.08.2018 | TELE-GYM produziert eine neue DVD!

Kaum hat sich der heiße Sommer etwas abgekühlt, schon geht es in die heiße Phase bei TELE-GYM. Am Montag, den 3. und Dienstag den 4. September beginnen die Dreharbeiten für unser neues Bewegungstraining in Höhenried bei Tutzing. Und deswegen muss unser Büro an diesen beiden Tagen auch geschlossen bleiben - wir bitten um Ihr Verstandnis!
 
[mehr...]

23.08.2018 | Fitness to go: Attraktive Arme

Dieses Workout macht ein für alle Mal Schluss mit schlaffen Oberarmen und verschafft Ihnen schlanke, elegante Arme. Mit dem Alter bilden sich die Muskeln in den Armen mit als Erste zurück. Um für den Alltag fit zu bleiben und eine schöne Figur zu erhalten, benötigen der Bizeps auf der Armvorderseite und der Trizeps auf der Armrückseite regelmäßiges Training.
 
Konzentrations-Armbeuge
Konzentrieren Sie sich bei dieser kräftigenden Armbeuge, die Ihre Arme schön definiert, ganz auf die Vorderseite Ihrer Oberarme.
Setzen Sie sich auf die Kante eines Stuhls. Die Füße stehen flach und mehr als hüftbreit. Nehmen Sie ein Gewicht in die linke Hand, beugen Sie sich aus der Hüfte im 45°-Winkel vor und strecken Sie den Arm mit dem Gewicht zwischen den Beinen Richtung Boden. Der linke Ellbogen liegt innen am linken Knie an. Stützen Sie sich mit der rechten Hand auf Ihren Oberschenkel. Einatmen.
Mit dem Ausatmen den Arm beugen und das Gewicht nach oben Richtung Schulter heben, bis Ihr Unterarm in etwa horizontal zum Boden ist. Die Handfläche zeigt nach oben. Mehrere Sekunden halten, dann einatmen und den Arm langsam wieder strecken. Nach Beendigung der Übung auf der einen Seite den Arm wechseln und zur anderen Seite wiederholen.

Trizeps-Dip
Ihre Arme und insbesondere Ihr Trizeps werden trainiert, indem Sie Ihren Körper auf diese Weise heben und senken.
Setzen Sie sich auf die Kante eines stabilen Stuhls oder einer Bank. Die Hände stehen etwa schulterbreit, die Finger greifen um die Kante und zeigen nach vorn, die Beine sind im 90°-Winkel gebeugt. Den Körper mit den Armen nach oben drücken, den Po heben und nach vorn schieben. Die Füße nach vorn setzen und den Winkel zwischen Ober- und Unterschenkeln vergrößern. Einatmen.
Mit dem Ausatmen die Arme hinter dem Körper im 90°-Winkel beugen und den Po Richtung Boden senken, dabei den Rücken gerade halten. Am tiefstmöglichen Punkt mehrere Sekunden halten, dann mit dem Einatmen die Arme strecken und den Körper wieder anheben. Füße und Knie stets parallel halten.

Trizepsstrecken

Diese Armstreckung über den Kopf zielt auf den Trizeps, indem sie die Armrückseiten und die Bereiche um die Achseln festigt und modelliert.
Stellen Sie sich aufrecht hin. Die Arme hängen locker. Jede Hand hält ein Gewicht, die Handflächen zeigen nach hinten. Blicken Sie geradeaus und ziehen Sie Ihren Bauchnabel Richtung Wirbelsäule, um die Bauchmuskeln zu aktivieren. Mit dem Einatmen die Handrücken vor der Hüfte aneinanderlegen.
Mit dem Ausatmen die Gewichte bis zur Mitte der Brust heben und die Ellbogen seitlich weit hochstrecken. Die Fingerknöchel der beiden Hände liegen sich gegenüber. Halten Sie die Gewichte beim Anheben nah am Körper. Mehrere Sekunden halten, dann mit dem Einatmen die Arme langsam senken. Ca. 10 mal wiederholen

Trizeps-Kickback

Eine weitere Übung, die Ihre Armrückseiten festigt und modelliert und schlaffen Oberarmen den Garaus macht, indem die Arme nach hinten angehoben werden.
Stellen Sie sich aufrecht hin. Die Füße stehen hüftbreit, die Arme hängen seitlich und halten in jeder Hand ein Gewicht, die Handflächen zeigen nach innen. Mit dem Einatmen die Knie beugen, den Oberkörper mit flachem Rücken aus der Hüfte um 45° nach vorn beugen. Die Ellbogen hinter dem Körper anheben, bis die Oberarme parallel zum Boden sind und mit den Schultern eine Linie bilden.
Mit dem Ausatmen die Arme hinter dem Körper strecken und die Gewichte etwa bis auf Schulterhöhe heben. Die Handflächen zeigen weiterhin nach innen. Mehrere Sekunden halten, dann mit dem Einatmen die Arme beugen und die Gewichte senken. Die Bauchmuskeln die ganze Zeit anspannen, um den unteren Rücken zu entlasten.
Mit dem Ausatmen den oberen Arm strecken, bis er fast gerade ist, um den Oberkörper anzuheben. So lange halten, wie es für Sie noch angenehm ist. Dann mit dem Einatmen den Körper langsam wieder ablegen. Wenn Sie die Übung zur einen Seite beendet haben, wiederholen Sie sie zur anderen. Dann entspannt hinlegen oder aufsetzen.

Doppel-Punch

Diese Übung, ein Rundum-Training für den Oberkörper, strafft die Armrückseite (Trizeps), die Brust (den großen Brustmuskel) sowie die Vorderseite der Schultern.
Stellen Sie sich aufrecht hin, die Füße stehen etwas mehr als schulterbreit und parallel. Den Bauchnabel Richtung Wirbelsäule ziehen, um die Bauchmuskeln zu aktivieren, und die Knie leicht beugen. Mit dem Einatmen die Hände locker zu Fäusten ballen und auf Schulterhöhe heben. Die Ellbogen sind zur Seite gestreckt.
Mit dem Ausatmen die Hände langsam in einer Boxbewegung gerade nach vorn führen, dabei die Arme in Schulterhöhe, parallel zum Boden, bewegen. Mehrere Sekunden halten, dann mit dem Einatmen die Arme langsam zur Brust zurückziehen. ca. 10 mal wiederholen, dann die Arme wieder seitlich an den Körper legen.